Zu Besuch im Bayerwald Tierpark Lohberg

An der Grenze der Oberpfalz zu Niederbayern liegt der Bayerwald- Tierpark. Rund 100 Tierarten, die im Waldgebirge heimisch sind oder es einmal waren, finden sich in diesem Zoo.

Der Fischotter fühlt sich wohl in seinem feuchten Zuhause

Der Fischotter fühlt sich wohl in seinem feuchten Zuhause

Eckdaten zum Bayerwald Tierpark Lohberg

Anfahrt: Über Bayerisch Eisenstein oder Großer Arbersee oder Lam; der Tierpark liegt im Ortsteil Lohberghütte
Öffnungszeiten: April bis Oktober 9–17 Uhr, November bis März 10–16 Uhr (jeweils letzter Einlass)
Preise: Erwachsene 5 Euro, 4–16 Jahre 3 Euro, Familien 12 Euro
Altersempfehlung: Ab 2 Jahren
Information: Bayerwald- Tierpark, Schwarzenbacher Str. 1a, 93470 Lohberg,
Tel. 09943/81 45, www.bayerwald-tierpark.de
Einkehr: Kiosk im Tierpark, Landgasthof Zum Tierpark (schräg gegenüber Eingang)

Zu Besuch im lebendigen Bayerwald-Tierpark Lohberg

Im Streichelzoo des Bayerwald Tierparks Lohberg

Im Streichelzoo des Bayerwald Tierparks Lohberg

Angenehm eingebettet zwischen Bachläufen, Hügeln und dichtem Fichtenwald liegen die Gehege und Volieren, in denen über 400 Tiere leben. Gleich hinter dem Eingang des Bayerwald-Tierparks landen Familien im Streichelzoo. Wer Esel, Kaninchen oder Ziegen füttern will, kauft bereits an der Kasse für 50 Cent geeignetes Futter.

Der empfohlene Rundweg führt gegen den Uhrzeigersinn durch die 15 Fußballfelder große Anlage. Schon bald geht es auf dem weniger als zwei Kilometer langen Rundweg am Elchsee vorbei, denn die größte lebende Hirschart nimmt gerne ein kühles Bad.

Anschließend lockt gegenüber des zentral gelegenen Kiosks ein Spielplatz mit traditionellen Geräten wie Wippe, Schaukel sowie steiler Rutsche. Bergan leben Auerhahn, Birkhuhn und Schneeeule in Volieren. Noch interessanter finden viele Kids die Rentiere, Luchse oder Wildkatzen. Im Bereich des schattigen Bergwaldes führt der Rundweg um das komplette Wolfsgehege herum, sodass Besucher Isegrims Rudel eigentlich immer gut zu Gesicht bekommen. Zum Fotografieren eignen sich zwei Aussichtskanzeln, denn dort kommen weder Maschendraht noch Scheiben vor die Linse. Wer ab etwa 16.15 Uhr die Fischotter besucht, erlebt an den meisten Tagen die Fütterung, wo die possierlichen Landraubtiere kleine Kunststückchen vorführen. Im weiteren Verlauf des Rundweges drehen heimische Fische in Aquarien ihre Runden. Greifvögel wie Falken und Geier erfreuen zum Abschluss erneut die Fans von gefiederten Tieren.

Hier gelangen Sie zur offiziellen Homepage des Bayerwald Tierparks Lohberg.

Tipp
Bei der Zufahrt zum Tierpark in Lohberghütte startet die Kleine Arberseebahn ihre 25- minütige Fahrt über 6,5 km zum Kleinen Arbersee. Dort können Fahrgäste im Seehäusel der Familie Huber einkehren oder in 45 Minuten das eiszeitliche Gewässer gemütlich umrunden. Die Bahn fährt von Ostern bis Anfang November täglich zwischen 9.30 und 16.30 Uhr bei passendem Wetter; Hin- und Rückfahrt Erwachsene 7,50 Euro, 4–14 Jahre und Kinderwagen 4,50 Euro;
Tel. 09924/70 15, www.kleine-arberseebahn.de.
Dieser Beitrag wurde in Freizeit-Tipps Bayerischer Wald veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*